Europas größter Batteriespeicher am Stromnetz

dpa_148a6000f6eee115

shz.de von
16. September 2014, 15:31 Uhr

Der laut Betreiber größte kommerzielle Batteriepark Europas ist in Schwerin in Betrieb gegangen. Mit 25 000 Lithium-Ionen-Akkus sollen Schwankungen im Stromnetz ausgeglichen werden, teilte der Energieversorger Wemag als Investor und Betreiber mit. Die zunehmende Einspeisung von witterungsabhängigem Ökostrom aus Solar- und Windparks erfordert wegen des höheren Regelungsbedarfs größere Batteriespeicher. An der Inbetriebnahme nahm auch Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD; Foto li.) der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering (SPD; M.) und Wemag-Vorstand Thomas Pätzold teil.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert