Energie : Energierat: Kohle und Öl bleiben Antreiber der Wirtschaft

Kraftwerk in China: Zwei Drittel der Energie werden in China aus Kohle gewonnen. /Archiv
Foto:
Kraftwerk in China: Zwei Drittel der Energie werden in China aus Kohle gewonnen. /Archiv

Trotz der wachsenden Bedeutung erneuerbarer Energien werden Kohle, Öl und Gas nach Einschätzung des Weltenergierats in den nächsten Jahren die Wirtschaft vieler Länder weiter antreiben.

shz.de von
15. Oktober 2013, 13:35 Uhr

Während die Entwicklung der Erneuerbaren «langsamer voranschritt als noch vor 20 Jahren erwartet», seien die Ölreserven noch lange nicht erschöpft, hieß es in einer Studie, die am Dienstag beim Weltenergiekongress im südkoreanischen Taegu vorgestellt wurde.

Der Weltenergierat ist ein internationales Netzwerk der Energiebranche, Regierungen und der Forschung.

Kongress-Website mit Programm

World Energy Council

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen