zur Navigation springen

Einzelhandel meldet guten Auftakt in das Weihnachtsgeschäft

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Das erste Adventswochenende haben viele Norddeutsche für einen Einkaufsbummel genutzt. Nach dem schleppenden Start in das Wintergeschäft im November sei man nun „sehr zufrieden“ gewesen, sagte gestern der Sprecher des Hamburger Einzelhandels, Wolfgang Linnekogel. In Hamburg waren demnach am Sonnabend rund 800 000 Menschen zum Shoppen unterwegs. Auch in Lübeck, Kiel und Neumünster sowie in den Städten Mecklenburg-Vorpommerns zog es viele Menschen in die Läden. „Das sieht nach einem guten Trend aus“, sagte Linnekogel. Besonders gefragt waren demnach warme Kleidung und gefütterte Schuhe – und auch die ersten Weihnachtsgeschenke gingen über die Tresen. Der Einzelhandel habe von den winterlichen Temperaturen profitiert, sagte Linnekogel.

Nach einer Umfrage der Marktforscher von der Nürnberger Gesellschaft für Konsumforschung wollen die Deutschen mit 285 Euro im Schnitt drei Euro weniger für Geschenke ausgeben als im Vorjahr. Die Verbraucher bestellen ihre Geschenke allerdings zunehmend im Internet. Während sich diese Konkurrenz vor allem auf dem Lande negativ auswirkt, steht das Shoppen in den Einkaufszentren der Großstädte weiter hoch im Kurs.

zur Startseite

von
erstellt am 30.Nov.2014 | 15:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen