Freibeträge ausnutzen, Steuern sparen : Ein Haus ohne Erbschaftssteuer an Kinder vererben - so klappt es

Avatar_shz von 12. Mai 2022, 06:00 Uhr

shz+ Logo
imago0158660420h.jpg
Wird eine Immobilie vererbt, fällt für die Begünstigten in der Regel eine Erbschaftsteuer an.

Kinder, die eine Immobilie erben, müssen trotz großer Freibeträge unter Umständen hohe Erbschaftssteuern zahlen. Eltern, die die finanzielle Belastung der Nachkommen minimieren wollen, sollten noch zu Lebzeiten einige Tipps befolgen. 

Erben wird immer kostspieliger: Weil die Immobilienpreise rasant gestiegen sind, wird die Erbschaftssteuer für viele Bürger zunehmend zur finanziellen Bürde. Denn ob und wie hoch die Steuerlast ausfällt, hängt vom Wert der zu vererbenden Immobilie ab. Zwar haben Kinder bei Erbschaften und Schenkungen einen Steuerfreibetrag in Höhe von 400.000 Euro. Lie...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen