„Edeka Bio + Vegan“ : Edeka ruft Quinoa-Packungen zurück - möglicherweise Weizen enthalten

Quinoa wird in den Anden angebaut.
Quinoa wird in den Anden angebaut.

Es könne das Allergen Gluten enthalten sein. Die Packungen seien auch bei Marktkauf verkauft worden.

shz.de von
21. November 2016, 17:17 Uhr

Hamburg | Der Lebensmittelriese Edeka hat Packungen mit gepufften Quinoa-Körnern der Marke „Edeka Bio + Vegan“ zurückgerufen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in einzelnen Verpackungen gepuffte Weizenkörner befänden, hieß es am Montag auf dem Verbraucherportal lebensmittelwarnung.de. Damit könne das Allergen Gluten enthalten sein, und die Kennzeichnung sei nicht korrekt.

Betroffen seien 125-Gramm-Packungen des Produkts „Quinoa gepufft“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.06.2017. Die betroffenen Packungen seien überwiegend in Edeka-Märkten und bei Marktkauf verkauft worden. Kunden können das Produkt umtauschen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen