Die „dunkle Fee“ sorgt für Gewinn bei Disney

maleficent1

shz.de von
06. August 2014, 12:35 Uhr

Micky Maus war gestern – heute bringt Walt Disney Filme wie „Maleficent – die dunkle Fee“ (gespielt von Angelina Jolie, Foto) oder dem Comic-Superhelden „Captain America“ auf die Leinwand. Mit Erfolg: Die Gewinne beim US-Medienkonzern steigen stärker als erwartet. Kino-Kassenschlager wie die oben genannten treiben die Gewinne des US-Medienkonzerns nach oben. Im dritten Geschäftsquartal (bis Ende Juni) stieg der Umsatz um acht Prozent auf 12,5 Milliarden Dollar, der Überschuss um 22 Prozent auf unterm Strich mehr als 2,2 Milliarden Dollar (1,6 Milliarden Euro). Das wichtigste Standbein für Disney bleiben allerdings die TV-Sender mit dem Flaggschiff ABC; danach folgen die Urlaubsresorts, Freizeitparks und Kreuzfahrtschiffe.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert