zur Navigation springen

Deutsches Raps-Saatgut ist gentechnikfrei

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 17.Sep.2014 | 13:47 Uhr

Deutsches Raps-Saatgut ist nach Angaben von Greenpeace und dem Anbauverband Bioland zum zweiten Mal in Folge frei von Gentechnik. Die zuständigen Behörden der Bundesländer hätten in diesem Jahr in 334 Proben keine Verunreinigungen gefunden, teilten Bioland und Greenpeace gestern mit. Im Jahr 2012 seien noch 5 von 337 Saatgut-Proben durchgefallen. Auch Mais-Saatgut sei immer weniger gentechnisch belastet, nur in 8 von 504 Proben hätten die Prüfer bei den diesjährigen Untersuchungen Verunreinigungen festgestellt, so die beiden Organisationen. Greenpeace und Bioland, der größte Anbauverband von Bio-Bauern in Deutschland, fordern, dass die „Nulltoleranz für Saatgut“ auch künftig bestehen bleiben müsse. In der Europäischen Union werde allerdings immer wieder über eine Aufweichung diskutiert.Als Lebens- oder Futtermittel sind in Europa derzeit etwa 60 genveränderte Organismen zugelassen, darunter zahlreiche Maissorten, Baumwolle, Sojabohnen, Raps, Zuckerrüben und Mikroorganismen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert