Deutsche so reich wie nie

Das Privatvermögen der Deutschen ist auf die Rekordhöhe von 4939 Milliarden Euro geklettert.  Foto: dpa
Das Privatvermögen der Deutschen ist auf die Rekordhöhe von 4939 Milliarden Euro geklettert. Foto: dpa

Geldvermögen der privaten Haushalte wachsen auf den Rekordwert von 4939 Milliarden Euro

Avatar_shz von
04. Mai 2013, 03:59 Uhr

Frankfurt/Main | Die Deutschen haben 2012 so viel neues Geldvermögen angehäuft wie seit 1993 nicht mehr: Binnen eines Jahres vermehrte sich das Vermögen der privaten Haushalte in Form von Bargeld, Bankeinlagen, Wertpapieren oder Ansprüchen gegenüber Versicherungen um knapp 157 Milliarden Euro, wie die Deutsche Bundesbank gestern in Frankfurt mitteilte.

Allein das Kursfeuerwerk an den Kapitalmärkten machte nahezu ein Drittel des Anstiegs aus. Damit sind die Deutschen so reich wie nie: Zum Jahresende kletterte das Vermögen auf die Rekordhöhe von 4939 Milliarden Euro - ein Plus von 4,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Immobilien oder Vermögensgegenstände wie Autos oder Kunst sind in der Statistik nicht enthalten.

Allerdings legte angesichts der niedrigen Zinsen auch die Verschuldung der privaten Haushalte mit plus 15 Milliarden Euro stärker zu als in den Vorjahren, insbesondere in Form von Wohnungsbaukrediten. Im historisch niedrigen Zinsumfeld stiegen die gesamten Verbindlichkeiten der privaten Haushalte um knapp ein Prozent auf 1566 Milliarden Euro (2011: 1551 Milliarden) am Jahresende. Das Nettogeldvermögen stieg um etwa 214 Milliarden auf 3373 Milliarden Euro. Die Verschuldungsquote, also der Anteil der Verbindlichkeiten am Bruttoinlandsprodukt, sank um 0,6 Prozentpunkte auf 59,2 Prozent.

Im Zeichen der Euro-Staatsschuldenkrise waren die Menschen in Deutschland aber auch 2012 stark verunsichert, ungeachtet des starken Börsenjahrs. Das zeigt sich nach den Angaben der Bundesbank im "Trend zu liquideren Anlageformen, der zuletzt im Krisenjahr 2009 besonders ausgeprägt war". Gut 86 Milliarden flossen in Bankeinlagen einschließlich Bargeld. Das ist deutlich mehr als im Vorjahr mit knapp 67 Milliarden Euro.

In der Regel wächst das Geldvermögen der Deutschen stetig. Vor 20 Jahren hatte es noch einen Wert von 2059,3 Milliarden Euro, Ende 2002 waren es 3576,0 Milliarden Euro. Die Finanzkrise 2008/2009 ließ das Vermögen sogar über einen längeren Zeitraum schrumpfen. Diese Verluste wurden längst wieder aufgeholt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker