Verbraucherrecht : Deutsche Bank erwartet wegen Gebührenurteil Millionenkosten

Avatar_shz von 10. Juni 2021, 17:11 Uhr

shz+ Logo
Die Deutsche Bank rechnet nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs zu Gebührenänderungen bereits in diesem Jahr mit Belastungen in dreistelliger Millionenhöhe.
Die Deutsche Bank rechnet nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs zu Gebührenänderungen bereits in diesem Jahr mit Belastungen in dreistelliger Millionenhöhe.

Jahrelang hatten deutsche Geldinstitute bei der Erhöhung von Kontogebühren auf eine stillschweigende Zustimmung ihrer Kunden gesetzt. Nach einem Urteil aus Karlsruhe ist damit Schluss.

Frankfurt/Main | Die Deutsche Bank rechnet nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs zu Gebührenänderungen mit Belastungen in dreistelliger Millionenhöhe. Weil Kunden bereits gezahlte Gebühren zurückfordern können, werde das Institut im zweiten Quartal voraussichtlich 100 Millionen Euro zurückstellen, erklärte Finanzvorstand James von Moltke am Donnerstag auf einer Ko...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert