Der Verbraucher zahlt es

31cmuhl

shz.de von
08. April 2014, 15:15 Uhr

Geht es einer Branche schlecht oder wird sie mit nicht eingeplanten Kosten konfrontiert, setzt das Jammern ein. Wie bei den Bauern im Falle einer schlechten Ernte. Bleibt der Sommer kalt, stöhnen die Bierbrauer. Ist der Winter zu warm, klagen die Rum-Hersteller. Steht der Verkehr vor dem Kollaps, melden sich die Spediteure. Zugegeben: Sie haben allen Grund zur Meuterei. Marode Brücken und Tunnel, Umleitungen, Staus. Die Logistikbranche will sich dies bezahlen lassen und kündigt Zuschläge an. Quasi eine Gefahrenzulage. Es wird also teurer. Auch der Joghurt im Supermarkt. Der Verbraucher zahlt. Und nicht die Politik, die das Chaos herbeigeführt hat.

zur Startseite

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert