zur Navigation springen

Caterpillar streicht in Kiel fast jede vierte Stelle

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 25.Sep.2014 | 13:22 Uhr

Der Motorenhersteller Caterpillar will im kommenden Jahr 237 seiner insgesamt 1100 Arbeitsplätze in Kiel abbauen. „Die Kieler Motorenherstellung soll zum 30. Juni 2015 komplett eingestellt werden“, sagte der Geschäftsführer der IG Metall Kiel-Neumünster, Peter Seeger, gestern. Darüber habe die Geschäftsführung die Beschäftigten in einer Betriebsversammlung informiert. „Nach 120 Jahren wird die Motorenfertigung in Kiel damit Mitte kommenden Jahres Geschichte sein“, so Seeger weiter. Dort würden künftig nur noch Komponenten gefertigt. Dies hatte sich bereits im Mai angedeutet (wir berichteten).

Das Unternehmen hatte zuvor angekündigt, die Montage von Motoren aus Kostengründen nach Asien zu verlagern. Die Montage der größeren und komplexeren Motorenbaureihen soll künftig im Werk Rostock erfolgen. Die IG Metall befürchtet jedoch weiter den Verlust von bis zu 350 Arbeitsplätzen. Denn durch die Einstellung der Motorenproduktion drohe auch den 110 Mitarbeitern der Gießerei Kiel das Aus, sagte Seeger. Bei Caterpillar sind Entlassungen wegen des Tarifvertrags bis Jahresende ausgeschlossen. Die Gewerkschaft verhandelt derzeit mit der Geschäftsführung über eine mögliche Transfergesellschaft und eine Abfindung für die Betroffenen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert