Corona-Pandemie : Burger King baut wegen Corona Drive-in aus

Avatar_shz von 02. Mai 2021, 05:58 Uhr

shz+ Logo
Burger King kommt gut durch die Corona-Pandemie.
Burger King kommt gut durch die Corona-Pandemie.

Die Fast Food-Branche ist dank Drive-in, Straßenverkauf und Lieferservice gut durch die Corona-Krise gekommen. Die Nummer zwei auf dem deutschen Markt zieht daraus Konsequenzen.

Hannover | Die Schnellrestaurantkette Burger King will nach den Erfahrungen in der Corona-Krise das Drive-in-Geschäft mit dem Verkauf von Essen am Autoschalter ausbauen. Und neue Filialen will Burger King bevorzugt in Stadtrandlagen planen, die mit dem Auto gut erreichbar sind, wie Deutschlandchef Cornelius Everke ankündigt. „Der Anteil der Gäste, die unse...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert