Stahlhersteller : Bund stützt Georgsmarienhütte mit 58 Millionen Euro

Avatar_shz von 20. März 2021, 13:28 Uhr

shz+ Logo
Das Stahlwerk der Georgsmarienhütte-Gruppe (GMH). Die Bundesregierung unterstützt den niedersächsischen Stahlhersteller in der Corona-Krise  mit einer stillen Beteiligung in Höhe von 58 Millionen Euro.
Das Stahlwerk der Georgsmarienhütte-Gruppe (GMH). Die Bundesregierung unterstützt den niedersächsischen Stahlhersteller in der Corona-Krise mit einer stillen Beteiligung in Höhe von 58 Millionen Euro.

Die Corona-Pandemie macht auch dem Stahlhersteller Georgsmarienhütte zu schaffen. Nun erhält das Unternehmen „Hilfe zur Selbsthilfe“ von der Bundesregierung.

Georgsmarienhütte | Die Bundesregierung unterstützt den niedersächsischen Stahlhersteller Georgsmarienhütte (GMH) in der Corona-Krise mit einer Stillen Beteiligung in Höhe von 58 Millionen Euro. Die Hilfe erfolgt durch den Wirtschaftsstabilisierungsfonds (WSF), wie das Bundeswirtschaftsministerium am Samstag auf Anfrage bestätigte. Zuvor hatten die „Neue Osnabrücker Z...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen