Chipmangel und Lieferengpässe Geld für Gebrauchtes: Welche Geräte derzeit mehr einbringen als sonst

Von Mark Otten und dpa | 14.08.2022, 06:50 Uhr | Update am 14.08.2022

Wegen anhaltender Lieferengpässe, Verteuerungen und steigender Inflation sind gebrauchte Produkte so gefragt wie selten. Verkäufer können dabei ein gutes Geschäft machen – besonders mit bestimmten Produkten.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
Das Wahlrecht ist ein hohes Gut. Bilden Sie sich eine eigene Meinung zur kommenden Landtagswahl.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 9,90 €/Monat