Radpanzer Boxer Wie die Flensburger Fahrzeuggesellschaft dem Riesen Rheinmetall ein Schnippchen schlug

Von Tim Prahle | 26.03.2023, 06:00 Uhr | Update am 29.03.20231 Leserkommentar

Das Rüstungsunternehmen Rheinmetall gilt wirtschaftlich als großer Kriegsgewinner. Doch gegen eine Flensburger Firma erlitt der neue Dax-Konzern eine faktische Niederlage. Gegenstand des Verfahrens war der Radpanzer „Boxer“, von dem die Bundeswehr gerade erst 100 Stück aus Australien nachgeordert hat.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf SHZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche
Im Jahresabo sparen
  • Zugriff auf SHZ.de und die News-App
  • ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • 25 % Rabatt zum Normalpreis
Jetzt Angebot sichern