EZB will bald die Zinsen erhöhen Festgeldkonto bei der Bank: Steigen jetzt die Zinsen für Sparer?

Von Corinna Clara Röttker | 16.05.2022, 15:30 Uhr

Die Notenbanken reagieren auf die gestiegenen Inflationsraten. Im Euroraum könnte der Leitzins laut EZB im Sommer erstmals wieder steigen. Als Sparer lohnt es sich dennoch kaum, auf steigende Zinsen zu warten, sagen Experten vom Bankenverband.

Das Wort Zinswende ist wieder in aller Munde. Jahrelang hielten Notenbanken rund um den Globus die Zinsen auf niedrigstem Niveau. Doch anziehende Inflationsraten sorgen seit Monaten für ein Umdenken. EZB-Chefin Christine Lagarde hat eine Leitzinserhöhung im Sommer in Aussicht gestellt.

Steigen die Leitzinsen, steigen auch die Sparzinsen

Dies hat auch Auswirkungen für Sparer: Die Zinsen, die Anleger für Tages- oder Festgeldanlagen bei deutschen Banken und Sparkassen bekommen, hängen stark von der EZB-Zinspolitik ab. Erhöht die Zentralbank die Leitzinsen, steigen damit auch die Sparzinsen. Können sich Sparer also auf steigende Zinsen freuen?

Klaus Bredemeier, Alexander Kühne und Christiane Stärk vom Bundesverband deutscher Banken haben bei einer Telefonaktion von unserer Redaktion die Fragen von Lesern beantwortet.

Eine häufig gestellte Frage lautete:

Steigen jetzt die Zinsen in Deutschland, insbesondere für Festgelder?

Antwort der Experten:

Die Finanzwelt ist weiterhin von Unsicherheiten und Wertschwankungen geprägt. Der Krieg in der Ukraine, die hohe Inflation, Lieferkettenschwierigkeiten und Probleme bei der Rohstoffversorgung sorgen nicht nur an den Aktienmärkten für Turbulenzen, sondern beeinträchtigen auch die Kapitalmarktzinsen. Die Europäische Zentralbank (EZB) sprach zuletzt von einer möglichen, ersten Zinserhöhung, eventuell im Sommer oder Herbst. Doch von kräftigen Zinserhöhungen sollte man nicht ausgehen, das werden wohl eher kleine Schritte sein. Wann diese spürbar bei Sparern ankommen, ist noch offen.

Die Festgeldzinsen sind aktuell sehr niedrig. Selbst wenn also die Sparzinsen leicht steigen, verliert das Geld bei der aktuellen Inflationsrate von über sieben Prozent unterm Strich immer noch an Wert. Bis sich die Zinsen von Festgeld der Rendite von etwa Aktien annähern, dürfte es noch lange dauern. Von daher lohnt es sich kaum, auf steigende Zinsen zu warten.

Noch keine Kommentare