zur Navigation springen

Lübecker Medizin-Unternehmen : Amerikaner kaufen Euroimmun für 1,3 Milliarden Dollar

vom

Winfried Stöcker überträgt seine Anteile an den US-Konzern PerkinElmer. Geschäftsfelder sollen sich nicht ändern.

shz.de von
erstellt am 19.Jun.2017 | 14:49 Uhr

Lübeck | Megal-Deal in Schleswig-Holstein: Das Lübecker Unternehmen Euroimmun steht vor einem Besitzerwechsel. Der US-Konzern PerkinElmer will den Hersteller von medizinischer Labordiagnostik für 1,3 Milliarden Dollar übernehmen. Das teilte PerkinElmer mit.

Winfried Stöcker, der das Lübecker Unternehmen 1987 gegründet hat und bis heute Mehrheitsaktionär und Vorstandsvorsitzender ist, hat seine Anteile an dem Unternehmen bereits übertragen. Stöcker betonte am Montag, dass sich lediglich die Eigentumsverhältnisse ändern würden. Seine Geschäftsfelder will Euroimmun auch in Zukunft beibehalten. Der Verkauf soll im vierten Quartal 2017 abgeschlossen sein. Die Produkte von Euroimmun kommen in gut 150 Ländern zum Einsatz und werden unter anderem verwendet, um Autoimmunerkrankungen zu diagnostizieren. Bei PerkinElmer handelt es sich um ein Technologie-Unternehmen aus dem Chemie- und Medizin-Bereich. Produkte von PerkinElmer kommen unter anderem beim Neugeborenen-Screening zum Einsatz.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen