zur Navigation springen

Online-Übertragung : Amazon will ins Pay-TV-Geschäft

vom

Erst verkaufte Amazon nur Bücher. Heute verkauft Amazon fast alles. Künftig sollen es laut einem Zeitungsbericht auch TV-Programme sein.

Der Online-Händler Amazon arbeitet laut einem Zeitungsbericht an einem Pay-TV-Dienst in den USA. Der Konzern habe bei mindestens drei Medienunternehmen nach Rechten für die Online-Übertragung ihrer Fernsehprogramme angefragt, schrieb das "Wall Street Journal" am Dienstag unter Berufung auf informierte Personen. Amazon bietet bereits Filme und TV-Inhalte auf Abruf an.

Auch Sony hatte jüngst Pay-TV-Pläne bekanntgegeben. Laut Medienberichten soll auch Google in diese Richtung streben. Zugleich ist der TV-Markt in den USA fest in der Hand von Kabel- und Satelliten-Anbietern.

So gab der Chip-Riese Intel gerade erst am Dienstag eigene TV-Pläne auf und verkaufte sein Projekt an den Telekom-Konzern Verizon. Und schon dem 2011 verstorbenen Apple-Gründer Steve Jobs war es vor Jahren nicht gelungen, sich die Rechte für einen umfassenden TV-Dienst zu sichern.

Bericht im Wall Street Journal

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jan.2014 | 10:17 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen