zur Navigation springen

Windenergie : Alle Zeichen stehen auf Wind: Husumer Messe in den Startlöchern

vom

Neben bewährter Technologie gibt es auf der „Husum Wind“ auch Innovatives und Lösungsmöglichkeiten zu sehen.

shz.de von
erstellt am 11.Sep.2017 | 11:32 Uhr

Husum | Die nordfriesische Kreisstadt rückt am Dienstag wieder für vier Tage ins Zentrum der Windenergie-Welt. Was vor einem Vierteljahrhundert als regionales Treffen von Landwirten in der Husumer Viehauktionshalle begann, gilt 2017 als weltweit größte Windenergiemesse des Jahres.

Tausende Besucher auf vier Fußballfeldern

Die Veranstalter erwarten 18.000 Besucher. Rund 650 Aussteller aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland haben sich zur „Husum Wind“ vom 12. bis 15. September 2017 angemeldet. Partner-Bundesland der Messe ist in diesem Jahr Nordrhein-Westfalen.

Ab Dienstag wird in Husum auf einer Fläche von vier Fußballfeldern in fünf Ausstellungshallen alles rund um die Windenergie gezeigt: Kraftwerke und Komponenten, Dienstleistungen und Zulieferungen, sowie Finanzierung und Forschung. Sonderthemen sind „Offshore-Windenergie“ sowie „Sektorenkopplung und Netzintegration“.

Informationen rund ums Thema sammeln

Parallel zur Messe bieten zahlreiche Veranstaltungen die Möglichkeit, sich über aktuelle Themen zu informieren und diese zu diskutieren. An den vier Tagen finden über hundert Konferenzen, Foren, Workshops, Podiumsdiskussionen und Seminare statt.

Abgerundet wird das Programm von der Jobmesse „Windcareer“. Sie bringt am letzten Messetag Unternehmen, Bildungsinstitutionen und Arbeitgeber der Windbranche mit potentiellen Interessenten und Arbeitnehmern zusammen, und stellt die vielfältigen Berufsfelder und Einstiegsmöglichkeiten der Branche vor.

Die Husum Wind findet im zweijährigen Wechsel mit der Partnermesse „WindEnergy Hamburg“ statt, die als Leitmesse für den globalen Windenergiemarkt gilt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen