zur Navigation springen

Airbus baut Nachfolger für Transportflieger Beluga

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit seinem Großtransporter Beluga will Airbus eines der markantesten Flugzeuge am Himmel weiterentwickeln. Die Flotte aus bisher fünf Riesenmaschinen mit Wal-ähnlicher Bug-Silhouette und imposanter Ladeklappe soll von 2019 an um fünf neue Belugas erweitert werden. Mit den Maschinen transportiert Airbus riesige Flugzeugteile wie Rümpfe oder Flügel zwischen den europäischen Standorten des Unternehmens (Foto).

Als Basis für die neuen Flieger will der europäische Flugzeugbauer in Toulouse die A330 nutzen. Von diesem Großflugzeug sollen zahlreiche Komponenten übernommen werden. Angaben zu Entwicklungskosten und dem Preis einer Maschine machte Airbus nicht. Die seit 20 Jahren fliegenden bisherigen Belugas waren auf Grundlage der kleineren A300 entwickelt worden. Sie sollen schrittweise bis 2025 aus dem Betrieb genommen werden.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2014 | 15:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert