15 Airports atmen auf : Wohl keine Corona-Hilfen des Bundes für Flughafen Lübeck

Avatar_shz von 12. Februar 2021, 04:47 Uhr

shz+ Logo
Bund einigt sich auf Finanzhilfen für die größten Flughäfen des Landes.
Bund einigt sich auf Finanzhilfen für die größten Flughäfen des Landes.

Mehr als eine Milliarde Euro Bund-Länder-Hilfen soll als Corona-Ausgleich an die deutschen Flughäfen fließen. Davon wird der Flughafen in Lübeck jedoch wohl nicht profitieren. Der Bund will die Hilfen auf die größeren Airports konzentrieren. Bei Flughafenchef Jürgen Friedel sorgt das für Kritik.

Berlin | Allem Anschein nach wird der Flughafen Lübeck bei Corona-Hilfen des Bundes leer ausgehen. Das geht aus einem Kompromisspapier hervor, auf das sich Fachministerien und Regierungsfraktionen geeinigt haben. Demnach will sich der Bund bei den Corona-Hilfen für die deutschen Flughäfen auf die 15 größeren Airports konzentrieren. Die fast gleich große Zahl k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen