Geizig oder schlecht informiert? : Ein Tierwohl-Euro war zu viel: Lidl nimmt Bauern-Zuschlag auf Fleisch zurück

Avatar_shz von 11. Februar 2021, 13:10 Uhr

shz+ Logo
Die Discounter-Kette Lidl hat versucht mit einem Zuschlag auf Fleisch, die Bauern zu unterstützen. Allerdings waren die Kunden nicht bereit, diesen zu bezahlen.
Die Discounter-Kette Lidl hat versucht mit einem Zuschlag auf Fleisch, die Bauern zu unterstützen. Allerdings waren die Kunden nicht bereit, diesen zu bezahlen.

Bei Lidl ging der Versuch schief, mehr Geld für Fleisch zu verlangen. Mehr Aufklärung der Kunden könnte helfen.

Hamburg | Vor sieben Wochen hat die Schwarz-Gruppe, Europas größtes Handelsunternehmen, in seinen deutschen Filialen von Lidl und Kaufland ein Experiment gestartet. Der sogenannte Solidarzuschlag für Bauern hat dafür gesorgt, dass das Schweinefleisch in den Filialen rund einen Euro pro Kilo teurer geworden ist. Der Zuschlag wurde zu 100 Prozent an die Bauern we...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen