Kommentar : Wechselspiel an der Börse: Anleger sollten cool bleiben

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 17:07 Uhr

shz+ Logo
Ein Aktienhändler blickt im Handelssaal der Frankfurter Börse auf seine Monitore. Die Sorgen um eine neue Coronavirus-Mutation haben dem deutschen Aktienmarkt einen Schlag versetzt.
Ein Aktienhändler blickt im Handelssaal der Frankfurter Börse auf seine Monitore. Die Sorgen um eine neue Coronavirus-Mutation haben dem deutschen Aktienmarkt einen Schlag versetzt.

Die neue Corona-Variante Omikron hält Anleger auf Trab. Dabei sind Aufs und Abs an der Börse normal. Viel entscheidender ist etwas anders. Ein Kommentar.

Flensburg | So schnell kann es gehen: Die neue Virusvariante Omikron hat an nur einem Tag im November Dax-Anlegern ein Minus von vier Prozent beschert. Zuvor ging es an den Börsen monatelang munter aufwärts zu neuen Höchstständen − trotz Lieferengpässen, Materialknappheit und steigenden Infektionszahlen. Das kann man durchaus als Corona-Wahnsinn bezeichnen. Zumal...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen