Kommentar : Vonovia will Deutsche Wohnen mit aller Macht – koste es, was es wolle

Avatar_shz von 14. September 2021, 17:27 Uhr

shz+ Logo
Die beiden großen Immobilienkonzerne Vonovia und Deutsche Wohnen stehen möglicherweise kurz vor einem Zusammenschluss.
Die beiden großen Immobilienkonzerne Vonovia und Deutsche Wohnen stehen möglicherweise kurz vor einem Zusammenschluss.

Was für ein Zugeständnis: Bei der Übernahme von Deutsche Wohnen verzichtet Vonovia auf alle Bedingungen. Dass der Wohnungskonzern den Deal so sehr will, hat politische Gründe.

Flensburg | Da will es einer mit aller Macht: Der Wohnungskonzern Vonovia lässt bei der Übernahme von Deutsche Wohnen nicht locker und verzichtet nun sogar auf alle Bedingungen. Der Branchenprimus will den Konkurrenten auch dann übernehmen, wenn Aktionäre dem Unternehmen weniger als die Hälfte der Anteile andienen. Deutlicher kann eine Ansage nicht sein: Vonovia ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen