Kommentar zu VW-Urteilen : VW-Dieselskandal: Ist es Zeit für ein „Schwamm drüber“?

Avatar_shz von 21. Juli 2021, 09:00 Uhr

shz+ Logo
Der Dieselskandal passt so gar nicht mehr in die Welt von VW, wo man am liebsten nur noch über E-Autos und saubere Mobilität spricht. Aber die Gerichtsprozesse dauern an.
Der Dieselskandal passt so gar nicht mehr in die Welt von VW, wo man am liebsten nur noch über E-Autos und saubere Mobilität spricht. Aber die Gerichtsprozesse dauern an.

Hand aufs Herz: Spitzen Sie beim Stichwort "VW-Dieselskandal" gespannt die Ohren oder winken Sie genervt ab? So oder so: Die jüngsten Erfolge vor Gericht sind nicht nur für geprellte Kunden wichtig. Ein Kommentar.

Karlsruhe | Der Dieselskandal klebt an Volkswagen wie ein alter Kaugummi an der Schuhsohle. Der Konzern würde das Thema nur zu gerne hinter sich lassen und lieber ausschließlich über moderne E-Autos, Batterie-Gigafabriken und die saubere Mobilität der Zukunft sprechen. Schwamm drüber und Blick nach vorne. Doch die aktuellen Urteile am Bundesgerichtshof zeigen, da...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen