Milliardenverlust in der Corona-Krise : Fast alle Urlaubsreisen abgesagt: Tui rutscht tief in die roten Zahlen

Avatar_shz von 13. August 2020, 08:34 Uhr

shz+ Logo
Dunkle Zeiten fürs Urlaubsgeschäft: Reiseveranstalter Tui ist in der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht.
Dunkle Zeiten fürs Urlaubsgeschäft: Reiseveranstalter Tui ist in der Corona-Krise tief in die roten Zahlen gerutscht.

Um die Corona-Krise zu überstehen, hat sich Tui inzwischen Staatshilfen im Umfang von drei Milliarden Euro gesichert.

Hannover | Der Reisestopp wegen der Corona-Pandemie hat den weltgrößten Tourismuskonzern Tui tief in die roten Zahlen gerissen. Weil das Unternehmen im dritten Geschäftsquartal von April bis Juni fast alle Urlaubsreisen absagen musste, verlor Tui unterm Strich rund 1,4 Milliarden Euro. Dies teilten die Hannoveraner am Donnerstag mit. Ein Jahr zuvor hatte Tui kna...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen