Anstieg um fast elf Prozent : Steigende Preise: Wohnimmobilien werden immer teurer - auch auf dem Land

Avatar_shz von 24. September 2021, 13:20 Uhr

shz+ Logo
Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser steigen - in der Stadt wie auf dem Land.
Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser steigen - in der Stadt wie auf dem Land.

Egal ob in der Stadt oder auf dem Land: Die Immobilienpreise in Deutschland steigen so stark wie seit dem Jahr 2000 nicht mehr. Besonders stark war der Anstieg in sieben Metropolen.

Flensburg | Der Preisanstieg bei Wohnimmobilien hat sich beschleunigt: Im zweiten Quartal dieses Jahres kletterten die Preise im Schnitt um 10,9 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Es war der stärkste Anstieg seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2000, so die Statistiker weiter. Im ersten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen