Logistik : Skepsis für Einstieg der Chinesen beim Hamburger Hafen

Avatar_shz von 11. Juni 2021, 05:48 Uhr

shz+ Logo
Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen: Steigt das chinesische Staatsunternehmen Cosco bald ins dortige Geschäft mit ein? Die Verhandlungen laufen.
Containerterminal Tollerort im Hamburger Hafen: Steigt das chinesische Staatsunternehmen Cosco bald ins dortige Geschäft mit ein? Die Verhandlungen laufen.

Angesichts eines möglichen Einstiegs des chinesischen Staatskonzerns Cosco bei der der Hamburger Hafenlogistik mahnt der außenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Jürgen Hardt, zur Vorsicht.

Flensburg | „Wenn es um die internationale Hafenlogistik geht, müssen wir Vorsicht walten lassen. Wie auch in anderen Bereichen sollten wir genau hinschauen, ob wir durch chinesisches Investment in Deutschland und Europa in einseitige Abhängigkeiten geraten oder nicht“, sagte Hardt im Gespräch mit unserer Redaktion. Blieben aber vielfältige Möglichkeiten gewährle...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen