Kreml mischt sich ein : Nord Stream 2: Darum soll Gazprom Milliarden an Polen zahlen

Avatar_shz von 07. Oktober 2020, 15:52 Uhr

shz+ Logo
Polen verhängt Milliardenstrafe an Gazprom
Polen verhängt Milliardenstrafe an Gazprom

Wegen unerlaubter Absprachen soll der russische Energiekonzern Gazprom mehr als sechs Milliarden Euro Strafe zahlen.

Warschau/Moskau | Polen hat im Zusammenhang mit dem Bau der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 eine Strafe von gut 29 Milliarden Zloty (6,4 Milliarden Euro) gegen den russischen Gaskonzern Gazprom verhängt. Zudem bekamen fünf Partner von Gazprom in dem Projekt, darunter die deutschen Firmen Uniper und Wintershall, eine Strafe von insgesamt umgerechnet 52 Millionen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen