Angeschlagene Schiffbauer : MV Werften und Lloyd-Werft Bremerhaven beantragen Insolvenz

Avatar_shz von 10. Januar 2022, 17:01 Uhr

shz+ Logo
Die Langzeitfolgen der Corona-Pandemie haben das Unternehmen in die Knie gezwungen.
Die Langzeitfolgen der Corona-Pandemie haben das Unternehmen in die Knie gezwungen.

Heftiger Schlag für den deutschen Schiffbau: Die MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern mit 1900 Beschäftigten und die Bremerhavener Lloyd-Werft mit 300 Mitarbeitern melden Insolvenz an.

Wismar | Schlechte Nachrichten für den deutschen Schiffbau zu Jahresbeginn: Am Montag haben die MV Werften in Mecklenburg-Vorpommern und die Bremerhavener Lloyd-Werft Insolvenz angemeldet. Beide Unternehmen gehören zum Mischkonzern Genting Hongkong, der in Schwierigkeiten steckt. Der Handel mit Genting-Aktien an der Börse in Hongkong war am vergangenen Frei...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen