Kommentar : Einzelhandel im Krisenmodus: Es geht ans Eingemachte

Avatar_shz von 03. Dezember 2021, 06:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Hinweis zur 2G-Regelung hängt an der Eingangstür zu einem Geschäft.
Ein Hinweis zur 2G-Regelung hängt an der Eingangstür zu einem Geschäft.

Lieferengpässe, Corona, 2G und nun zündet selbst das Weihnachtsgeschäft nicht richtig: Der stationäre Handel steckt in einer tiefen Krise. Doch die Verwundbarkeit ist auch selbstverschuldet. Ein Kommentar.

Osnabrück | Eigentlich beginnt für den Einzelhandel gerade die beste Zeit des Jahres, denn zu Weihnachten klingeln stets die Kassen. Doch in diesem Jahr ist das mitnichten so. Der Auftakt war schlecht. Der stationäre Handel war ohnehin angeschlagen, jetzt droht vielen Geschäften aufgrund von Lieferengpässen und 2G-Zugangsbeschränkungen erst Recht das Aus. Ersc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen