Weiter Insolvenz nicht Pflicht? : Mittelstandspräsident Ohoven warnt vor „brandgefährlichem Irrweg“

Avatar_shz von 02. September 2020, 01:01 Uhr

shz+ Logo
Das Kabinett entscheidet über ein weiteres Aussetzen der Insolvenzantragspflicht.
Das Kabinett entscheidet über ein weiteres Aussetzen der Insolvenzantragspflicht.

Um Unternehmen in der Corona-Krise zu unterstützen, hatte die Bundesregierung die Insolvenzantragspflicht ausgesetzt. Am Mittwoch ist nun eine Verlängerung dieser Maßnahme Thema im Kabinett. Für Mittelstandspräsident Mario Ohoven wäre das ein "brandgefährlicher Irrweg" und politisches Kalkül.

Osnabrück | Vor der Entscheidung des Bundeskabinetts über eine Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht am Mittwoch warnt Mario Ohoven, Präsident des Bundesverbands mittelständische Wirtschaft die Politik vor einem „brandgefährlichen Irrweg“. Gegenüber unserer Redaktion sagte er: „Es gibt bereits jetzt viele Betriebe, die marktwirtschaftlich nicht ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen