Nordländer besonders wichtig : Hohe Energiepreise: Ein Vorteil für Förderung von Öl und Gas in Norddeutschland?

Avatar_shz von 14. September 2021, 08:32 Uhr

shz+ Logo
Während den Verbraucher hohe Energiepreise treffen, haben teure Rohstoffpreise für Öl- und Gas-Förderer in Norddeutschland auch ihre guten Seiten.
Während den Verbraucher hohe Energiepreise treffen, haben teure Rohstoffpreise für Öl- und Gas-Förderer in Norddeutschland auch ihre guten Seiten.

Energiepreise in Deutschland steigen und steigen. Was den Verbraucher im Geldbeutel trifft, hat für heimische Förderer von Öl und Gas insbesondere in Norddeutschland jedoch auch etwas Gutes. Macht es die Förderung wirtschaftlicher?

Flensburg | Es sind nur 2 Prozent des Bedarfs in Deutschland, doch dahinter verbergen sich 1,9 Millionen Tonnen Öl, die im vergangenen Jahr bundesweit gefördert wurden. Gut 31 Prozent – mehr als 594000 Tonnen – davon entfallen auf Niedersachsen, fast 1,1 Millionen Tonnen auf Schleswig-Holstein. Eben so hoch ist die Bedeutung der Nordländer bei der Gasförderung: V...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen