Kommentar : Geliebt, verschmäht und gehasst: Was uns die Telekom-Aktie lehrt

Avatar_shz von 23. November 2021, 16:13 Uhr

shz+ Logo
Ein «T» für Telekom steht auf der Unternehmenszentrale.
Ein «T» für Telekom steht auf der Unternehmenszentrale.

Mit ihrem Börsengang löste die Telekom vor 25 Jahren eine nie gekannte Aktieneuphorie aus. Viele Anleger investierten und wurden bitter enttäuscht. Dabei trifft die Telekom nicht die alleinige Schuld. Ein Kommentar.

Flensburg | Das war schon etwas Einmaliges: Als die Telekom vor 25 Jahren mit viel Tamtam an die Börse ging, löste sie eine Aktieneuphorie bis dato unbekannten Ausmaßes aus. Auch dank gigantischer Werbekampagnen wurde für kurze Zeit aus den risikoscheuen, deutschen Sparern, die sonst nur Lebensversicherungen und Sparverträge kannten, ein Volk der Aktionäre. Kaum ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen