Kommentar : Schluss mit der Innovationsprämie für Plug-in-Hybride

Avatar_shz von 26. November 2021, 17:22 Uhr

shz+ Logo
Plug-In-Hybride haben einen großen Anteil an neu zugelassenen Autos mit Elektroantrieb – allerdings werden sie nur selten geladen und elektrisch gefahren.
Plug-In-Hybride haben einen großen Anteil an neu zugelassenen Autos mit Elektroantrieb – allerdings werden sie nur selten geladen und elektrisch gefahren.

Mehr als 6000 Euro Steuergeld bekommen Käufer eines Plug-in-Hybrid-Autos als Innovationsprämie dazu. Dabei schaden die Wagen der Umwelt oft mehr als herkömmliche Verbrenner. Ein Kommentar.

Berlin | Nicht jede klimapolitische Maßnahme ist ein Volltreffer. Aber wenn sogar der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland die Subventionen für Plug-in-Hybride als "Irrweg" bezeichnet, sollte die Regierung wissen, dass sie auf dem Holzweg ist. Aus Klimamaßnahme wird Hilfe für Autobranche Die Ampelkoalition will an der Innovationsprämie von bis zu ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen