Corona-Pandemie : Deutsche Post bereitet Notfallbetrieb vor – so sieht er aus

shz+ Logo
Sollte der Krankenstand in Höhe schnellen, kommt die Post künftig seltener.
Sollte der Krankenstand in Höhe schnellen, kommt die Post künftig seltener.

Die Deutsche Post wappnet sich wegen der Corona-Pandemie für "weitere Einschränkungen" ihrer Dienstleistungen.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
29. März 2020, 13:44 Uhr

Derzeit kann die Deutsche Post die normale Brief- und Paketzustellung aufrechterhalten. Doch die Corona-Pandemie könnte auch bei der Post für einen verringerten Service sorgen, darauf bereitet sich das U...

ieDeztr kann ied cDeutshe Psto die rmalone eB-irf dun nsllekguaePtztu e.aectrfhhntaeurl coDh ide ronnoeeidamCaP- nnkeöt auhc ibe der oPst rfü eeinn enniterrergv ireSvce sr,eong rfuaad eieterbt shci dsa rmhnUneetne tedzeri rov. D"er nagmUg mti elcsnoh enäcnskgEnnurhi sit snu in obdsneeern elolnak -nteenQretaeäGubani ietebsr vt"rrau,et ieettl edi ceuethDs Ptso am nSgtona t.im

Brhies gebe se keien cweelnsihten ngshnricnukäneE edr efr-iB dnu oPrguatgknvsere in dlteuh.Dcnas iW"r nut ,lalse mu oswohl srneeu riiMarteetb iew cuha ureens dKenun oeitsw es hegt uz ützchens dun edi novsogeursrPtg wei wotngeh uaehcftr uz nle,ahte"r ttiele sad rehenntnmeU fua grnaeAf imt ndu chatme erardbü hnsaiu nkeei itenewre beAang.n

nenesL ieS a:uhc Dei atlukenel ikngntnleuwcE mi cetkLrivie

Nhac mronItonniaef rde "tlWe ma Satn"gno hesti eien tnnllafNg-olPua r,ov dass in rxmeeten nttiSnieaou in nscoseelenghs" einteGe"b higlcdiel neciiibebefrrhEse udn gSdeennun na Beedrnöh edro ctheruGeinuedtiinesnsngh esgttulzel rw.eden

Ab imeen areKadnnksnt ieb red tsoP von 03 tnzoePr lnlseo cdnmhea frieBe und ekPeat run hnco na ried gaTne tgelltusze nw.dere bA nimee nsnetKnradak nov 80 eznPort olslen tZulersel urn onhc nmleai ncelcwithöh tseru.gnaa uZ eeidsn steaiDl ueertäß isch edi tsPo .incth

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen