Cola, MioMio, Fritz : Warum der Limo-Markt boomt und auch Außenseiter eine Chance haben

Avatar_shz von 07. Dezember 2021, 08:01 Uhr

shz+ Logo
Die Entwicklung von MioMio freut Berentzen-Vorstand Oliver Schwegmann. Auch in der Pandemie ist der Umsatz gestiegen.
Die Entwicklung von MioMio freut Berentzen-Vorstand Oliver Schwegmann. Auch in der Pandemie ist der Umsatz gestiegen.

Die Zeiten, in denen es im Markt für Erfrischungsgetränke neben Cola, Fanta, Sprite und Apfelschorle nichts gab, sind lange vorbei. Ein Blick in die Supermarktregale und auf die Getränkekarten der Gastronomie macht deutlich, wie viele mitmischen.

Haselünne/Hamburg | Zwar ist Coca-Cola mit einem Absatz von zuletzt fast 3,2 Milliarden Litern weiterhin der unangefochtene Platzhirsch. Doch um die unverkennbare transparente Flasche mit rot-weißer Banderole ist es bunt geworden auf dem Limo-Markt. Das hat für Oliver Schwegmann, Vorstand der Berentzen Gruppe, zu der neben dem gleichnamigen Schnaps unter anderem die Mark...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen