Nach Startverbot : Boeing stoppt Auslieferungen von 737 Max – produziert aber weiter

shz+ Logo
Die Produktion der Unglücksmaschine soll weitergehen.
Die Produktion der Unglücksmaschine soll weitergehen.

Der US-Luftfahrtkonzern Boeing setzt die Auslieferung der Maschinen aus, die Produktion wird aber fortgesetzt.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
14. März 2019, 23:23 Uhr

Washington | Nach dem Startverbot von Flugzeugen der Boeing-737-Max-Reihe setzt der US-Luftfahrtkonzern die Auslieferung der Maschinen aus. Die Produktion werde aber trotz der "Lieferpause" fortgesetzt, sag...

itsWnhnago | achN mde btvraSrteto von uugzlFgeen edr exhga-eoi7BRe-3M-7in ttsez erd tennurfzthUorSak-Lf edi isrneegAuflu rde inhceanMs su.a eDi nrkiodoPtu edewr rbae ttzro rde eruiespeL"fa" zt,soegfrtet taseg ine i-gheBorpncrSee am ngretnsaDo afu A.arenfg chNa agenbnA afu edr ompHgaee dse eoznrKsn nehba emhr las 100 dKeunn egstanmsi dnru 0005 dre ggzuFeeul ttslel.be Am cotMhtwi hteta die SatfruUhLh-etbrdföe FAA in legoF onv imene ubsztAr reien ngBieo 38--M7xa7 in iohnpÄeti und dme rshCa nerie lgcaenieubh cahMnsei im tObreko in nnosndiIee eni tvteobrtSar rfü den lpFuzetuggy tnäehv.rg

einWreetel:s umrpT odntre Futvoelrgb rüf ineBgo 773 aMx na

lihenciektÄnh bei üAtsrzebn

lAs nenei dGnur thate ied AFA bggee,enna gnrnneuectsuUh hnätte hnentlikcheÄi ibe edn ebdein rbnezüstA erbg.een roV ned USA ntetah sla gFleo des rbstuzAes in eopÄhinit eeristb dei UE udn hcheazerli nraeed rdLnäe otSvetrertab üfr dei 737 Max ese.nslar egiBon elrsbe ethat am titwhcMo nie teswteewli atbSroertvt ürf alel 317 abilgns eutleesfinaegr secnnhMai esd efcrslusegrksaahV ohe.nfplme

eriWltesen:e agerwNino Air lliw ggiädhEcnnuts onv oBieng rferdno

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen