„Wir meinen das ernst“ : Billigfleisch: Warum Aldi alleine nicht die Wende schafft

Avatar_shz von 26. September 2021, 04:44 Uhr

shz+ Logo
Blick ins Tiefkühlregal bei Aldi: Ab 2030 wollen die Discounter Aldi Süd und Nord nur noch Frischfleisch aus besserer Tierhaltung anbieten.
Blick ins Tiefkühlregal bei Aldi: Ab 2030 wollen die Discounter Aldi Süd und Nord nur noch Frischfleisch aus besserer Tierhaltung anbieten.

Aldis Ankündigung, Billigfleisch aus den Kühlregalen zu werfen, sorgte für Furore. Aber geht der Plan des Discounters wirklich auf? Eine Bestandsaufnahme

Osnabrück | Der Titel, den Tobias Heinbockel trägt, ist mindestens so kompliziert, wie das Ziel, an dem er arbeitet: „Managing Director Category Management“ bei Aldi Nord lautet seine offizielle Bezeichnung. In dieser Position verantwortet der Manager eines der meistbeachtesten Projekte, an dem Aldi Nord und Süd derzeit gemeinsam arbeiten: Das Frischfleisch in de...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen