Kommentar : Bilanz des Bahnstreiks: Der Gesetzgeber hat es verpfuscht

Avatar_shz von 24. August 2021, 18:19 Uhr

shz+ Logo
Der Bahnstreik hat zwei Tage hintereinander den Personenverkehr in Deutschland massiv beeinträchtigt.
Der Bahnstreik hat zwei Tage hintereinander den Personenverkehr in Deutschland massiv beeinträchtigt.

Mit dem Tarifeinheitsgesetz wollte die Bundesregierung dafür sorgen, dass Spartengewerkschaften nicht mehr ein ganzes Land stilllegen können. Der neueste Bahnstreik zeigt: Das hat nicht funktioniert. Ein Kommentar.

Flensburg | Das 2015 in Kraft getretene Tarifeinheitsgesetz sollte eigentlich sicherstellen, dass nur noch die mitgliederstärkste Gewerkschaft in einem Betrieb streiken darf. Auch wenn die Bundesregierung stets etwas anderes beteuert hat: Es war eine Art Sondergesetz, zugeschnitten auf Fälle wie die Deutsche Bahn, bei der die konkurrierenden Organisationen EVG un...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen