Manager im Interview : Aldi will Tierhaltung verbessern: Meint der Discounter das ernst?

Avatar_shz von 25. September 2021, 02:22 Uhr

shz+ Logo
Ein Schwein unter freiem Himmel: Geht es nach Aldi soll eine solche Haltung künftig nicht mehr die absolute Ausnahme sein. Der Discounter will das Tierwohl erhöhen.
Ein Schwein unter freiem Himmel: Geht es nach Aldi soll eine solche Haltung künftig nicht mehr die absolute Ausnahme sein. Der Discounter will das Tierwohl erhöhen.

Aldi will die Tierhaltung verbessern. Manager Tobias Heinbockel erklärt, warum der Discounter sein Herz für Schwein und Co. entdeckt hat und warum in Kürze wohl trotz allem mit Billigangeboten für Fleisch geworben wird.

Osnabrück | Herr Heinbockel, Aldi schmeißt das Billigfleisch aus den Regalen, hieß es kürzlich bundesweit in der Berichterstattung nach Ihrer Ankündigung, ab 2030 nur noch Frischfleisch von solchen Tieren zu verkaufen, denen zu Lebzeiten Frischluft um Schnauze oder Schnabel geweht ist. Das Medienecho war durchweg positiv, ein gelungener Werbe-Coup von Aldi. Haben...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen