Angebot über Ersatzarbeitsplätze : Böse Weihnachtsüberraschung: Aldi kündigt Hunderten Mitarbeitern

shz+ Logo
'Nach gewissenhafter Abwägung aller Kriterien hat Aldi Süd feststellen müssen, dass es für die Unternehmensgruppe wirtschaftlicher ist, den Betrieb der Regionalgesellschaften in Mülheim und Roth zum 30. April 2020 einzustellen', hieß es vom Unternehmen.
"Nach gewissenhafter Abwägung aller Kriterien hat Aldi Süd feststellen müssen, dass es für die Unternehmensgruppe wirtschaftlicher ist, den Betrieb der Regionalgesellschaften in Mülheim und Roth zum 30. April 2020 einzustellen", hieß es vom Unternehmen.

Der Discounter Aldi Süd löst in den nächsten Monaten 2 seiner 30 Regionalgesellschaften auf.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
04. Dezember 2019, 12:12 Uhr

Mülheim/Ruhr | Den rund 580 Beschäftigen in den Niederlassungen in Mülheim an der Ruhr und im mittelfränkischen Roth werde deshalb gekündigt, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Doc...

mRe/hrüihluM | neD rndu 058 äsBieecgtnhf in dne eiegaNedulrnnss ni iümMleh an red hRru udn mi hfänckttrieilmsne htRo dewre habdsel ,iükgegdtn aegst ein mhrsreUeephrnesncnet ma siDtneag erd hDenuecst grP.-Aeeteunssr hDoc liwl iAld rsc,vuehen elaln nfenrtfBeeo tläzebrzEatrasstepi mi ozrenKn aieezbunt.n a"Ds tis nkie kenbipeennL.pnsti sDa bneah riw v"ro, ategs rde prceh.Sre roZvu tthaen utren andrmee ide eu"tthcsesedW enAleegmli gt"neiuZ nud dei mebtliLse"ent Zgut"nei üardreb i.treebcht uhcA idAl Nord rwdi zmu dnrJasheee elltenS ect.sienhr

huAc iensner:ttas echWerl ruDesnitoc its treg?üisng Ldil doer A?ldi

eDi eFniilla edr nbiede cgnltanieRaogfellsseeh slenlo fua ide idlegmnuene iarlgnsnesueNde rvttieel d.enerw crDhu end hStrtci lilw Aldi eensi irtLoksgsrtutuenik e.ebvnsrrse Die edbnei dneoSatrt in hiüMmelh nud hoRt eisen nitshcsgea erd rgßtrveeernö nireottemS sed tuoseicnrDs und des hewcsneenag tgsboeAn na Fuhtpeorersikdcn iew sbOt dnu Güeems hitcn mher imßgeet,zä stgea der prerSe.ch eirH äerwn eheilcebhr oneiiensItnvt tedonig.wn seDi sie cfihehecslaitrbiswbttr rbea tihcn nl.lovnsi

nebßsslrgeetciuBih fü"r ied rmntrespneneepuhUg hhrs"ttfewiicarlc

"chaN seiegewfratshn äubgAnwg lelar eerrniKti ath Aild dSü ellsftsntee ssmüen, dssa se rfü eid rnhnpteegruUnesemp ictafclhewitrrhs st,i edn etrBbei erd ngleeehtsfgalRolienacs in meMlhüi ndu thRo mzu 03. Aplri 2200 i"l,sezunlntee ehßi es vmo nrnetmeU.enh iDe uz ümleihM nud othR degehnröne Fllnaiie und raeebitriMt mi urkVefa iseen vno erd uuAglnsfö dre naasielleRglhotnegcesf hncit b,efreontf edi einaiFll rüewnd vno end eeingdmlenu nelfthGescelsa monübrmene udn in.bewtbeeerietr Für die nKdeun ebeg se eneik äeeuVrdnngr.en ieD guchßeSlni rweieert sohniRtefeeelslclnagga sie thnci ptalnge.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen