Kommentar : Ärger beim Stromtanken: Gelangt die E-Mobilität bald an Grenzen?

Avatar_shz von 29. August 2021, 15:14 Uhr

shz+ Logo
Ladestationen gibt es unter anderem vor Supermärkten - doch das kann kaum eine Lösung sein für die aktuellen Probleme bei der Ladeinfrastruktur.
Ladestationen gibt es unter anderem vor Supermärkten - doch das kann kaum eine Lösung sein für die aktuellen Probleme bei der Ladeinfrastruktur.

Das E-Auto auftanken? Gar nicht so einfach. Der Traum von der E-Mobilität als heilsbringender Zukunftstechnologie kommt an Grenzen. Sitzen wir reinem Wunschdenken auf?

Flensburg | Schon die Tatsache, dass eine effektive Ladeinfrastruktur nicht mehr Schritt halten kann mit der steigenden Zahl von E-Autos, die auf Deutschlands Straßen rollen, gibt zu denken. Wöchentlich müssten rund 2000 Ladesäulen entstehen, damit es in Zukunft rund läuft – tatsächlich sind es aber kaum 300. Zudem machen hunderte verschiedene Betreiber, Ladek...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen