Studie von Wirtschaftsforschern : 30 Prozent der Homosexuellen werden im Job diskriminiert

Avatar_shz von 02. September 2020, 12:12 Uhr

shz+ Logo
30 Prozent der Homosexuellen werden in Deutschland einer Studie zufolge im Arbeitsleben diskriminiert.
30 Prozent der Homosexuellen werden in Deutschland einer Studie zufolge im Arbeitsleben diskriminiert.

Sexualität bleibt in der Arbeitswelt ein heikles Thema. Das gilt laut einer Studie besonders für Transmenschen.

Berlin | 30 Prozent der Homosexuellen werden in Deutschland einer Studie zufolge im Arbeitsleben diskriminiert. Unter den Transmenschen sind es demnach mehr als 40 Prozent, und fast ein Drittel dieser Menschen geht vor Kollegen nicht offen mit der eigenen Sexualität um. Das hat eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) und der Universi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen