Gesellschaft : Welt-Toiletten-Gipfel in Solo: Touristen brauchen saubere Klos

Der Gründer und Vorsitzende der World Toilet Organisation Jack Sim betont die Wichtigkeit von sauberen Toiletten für den Tourismus.
Der Gründer und Vorsitzende der World Toilet Organisation Jack Sim betont die Wichtigkeit von sauberen Toiletten für den Tourismus.

Saubere Toiletten sind ein Aushängeschild jeder Touristenregion - das hat der Gründer der Welt-Toilettenorganisation, Jack Sim, am Mittwoch zum Auftakt des Welt-Toiletten-Gipfels betont.

shz.de von
02. Oktober 2013, 09:37 Uhr

Der jährliche Kongress befasst sich dieses Jahr in Solo (Indonesien) mit dem Thema Toiletten und Tourismus. Rund 350 Teilnehmer aus Behörden, Universitäten und Hilfsorganisationen nehmen teil.

«Ohne gute Toiletten kann der Tourismus nicht florieren», sagt Sim. «Der Toilettengang gehört zum Urlaubserlebnis. Jeder "muss" sechs bis acht Mal am Tag. Wenn er bei der Reise am Flughafen, an der Raststätte, im Restaurant oder an der Aussichtsplattform dreckige Toiletten vorfindet, trübt das das Urlaubsvergnügen.»

Der Singapurer hat 2001 die Welt-Toiletten-Organisation gegründet. Er organisiert jedes Jahr einen Kongress, um Menschen die Scheu zu nehmen, über das Tabu-Thema zu reden. Die UN haben das Gründungsdatum der Organisation - den 19. November - in diesem Jahr zum Welttoilettentag erklärt.

Welt-Toiletten-Organisation

Welt-Toiletten-Gipfel

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen