zur Navigation springen
Deutschland & Welt

18. Dezember 2017 | 04:24 Uhr

Feuer in Hamburg : Verwirrter Mann will sich anzünden

vom

Ein offenbar verwirrter Mann hat in Hamburg-Blankenese für einen Großeinsatz gesorgt. Bei dem Versuch, sich selbst anzuzünden, setzte er Teile seiner Wohnung in Brand.

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 01:18 Uhr

Hamburg-Blankenese | Die Polizei wurde am Montag zur Wohnung des 35-Jährigen in einem Wohn- und Geschäftshaus gerufen, da der Mann offensichtlich sich oder anderen etwas antun wollte. Kurz darauf versuchte er, sich selbst anzuzünden, woraufhin es zu mehreren Verpuffungen kam und die Wohnung teilweise in Brand geriet.
Die Feuerwehr wurde alarmiert und konnte das Feuer rasch unter Kontrolle bringen. Die betroffene Wohnung wurde jedoch schwer beschädigt und auch einige andere Wohnungen in dem Haus sind durch die starke Rauchentwicklung zunächst unbewohnbar.
Der 35-Jährige erlitt schwere Verbrennungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Bewohner erlitten Rauchgasvergiftungen, zudem wurde eine Katze verletzt. Näheres ist zur Stunde noch nicht bekannt. Das LKA hat die Ermittlungen übernommen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen