Trump oder Biden? : Analyse zur US-Wahl: „Ein neuer Präsident würde nicht viel ändern“

Avatar_shz von 04. November 2020, 21:26 Uhr

Der Kieler Politologe und USA-Forscher Torben Lütjen analysiert die Präsidenten-Wahl in einem Gast-Beitrag.

Kiel/Washington | Noch ist unklar, ob das Kapitel Donald Trump geschlossen wird. Aber selbst wenn die USA einen neuen Präsidenten bekommen sollten, wird der die gesellschaftlichen Gruppen in den USA kaum miteinander versöhnen können. Auch nach einer Abwahl Trumps werden die USA ein tief gespaltenes Land bleiben. Schon gestern hat sich gezeigt, dass bei einer knappen Meh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen