Biden knapper Wahlsieger : US-Wahl: Wie Umfragen täuschten und ein Präsidenten-Orakel wieder richtig lag

Avatar_shz von 07. November 2020, 18:22 Uhr

shz+ Logo
Umfragen taugen nichts, meint ein Präsidenten-Historiker. Das habe sich 2020 wieder gezeigt.
Umfragen taugen nichts, meint ein Präsidenten-Historiker. Das habe sich 2020 wieder gezeigt.

2020 sahen Meinungsforscher Joe Biden deutlich vorne, doch der haushohe Sieg blieb aus. Ein Mann sah das schon kommen.

Washington | Historiker Allan Lichtman gilt als Orakel von Washington. Seit 1984 sagte er die Gewinner der US-Präsidentschaftswahlen korrekt voraus. Auch diesmal. Denn während US-Meinungsforscher Demokrat Joe Biden in der Wählergunst weit vor Präsident Donald Trump sahen, rechnete Lichtman bereits im Sommer mit einem knappen Wahlausgang – und Biden als Gewinner. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen