zur Navigation springen

Musik : Simone Young: «Noch viele Juwelen in Verdis Werk versteckt»

vom

Im Werk von Giuseppe Verdi gibt es nach Ansicht der Hamburger Opernintendantin Simone Young noch vieles zu entdecken. «Es sind noch viele Juwelen in seinen unbekannteren Werken versteckt», sagte Young.

«Ich glaube, man kann sich ein Leben lang mit Verdis Werken beschäftigen und immer noch überrascht werden.»

In Hamburg würden gerade drei von Verdis frühen Werke vorbereitet: «La Battaglia di Legnano», «I due Foscari» und «I Lombardi». «Diese Stücke sind so gut wie unbekannt und enthalten herrliche Chorszenen, grandiose Duette, packende Finali, geheimnisvolle Verschwörungsszenen», sagte Young.

Der 200. Geburtstag des italienischen Komponisten (10. Oktober) wird in diesem Jahr weltweit gefeiert. «Ob Freude, Rache, Traurigkeit oder Trost – Verdi fand dazu immer die passende Melodie», sagte Young. «Seine Musik ist ungemein menschlich.»

Staatsoper

zur Startseite

von
erstellt am 05.Okt.2013 | 11:57 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen