Musik : Pionier der Opernwelt - Lotfi Mansouri gestorben

Der frühere Intendant der San Francisco Opera und der Kanadischen Oper in Toronto, Lotfi Mansouri, ist im Alter von 84 Jahren in Kalifornien gestorben. Die «New York Times» würdigte den gebürtigen Iraner am Montag als Pionier der Opernwelt.

shz.de von
03. September 2013, 09:27 Uhr

Mansouri war demnach bereits am Freitag den Folgen einer Krebserkrankung erlegen. Er hatte 1983 als erster Intendant den Originaltext einer Oper simultan zum Gesang übersetzen und auf einen Bildschirm über der Bühne projizieren lassen. Dieser Vorgang ist heute, 30 Jahre später, in den meisten großen Opernhäusern der Welt üblich.

Mansouri führte während der 60er Jahre Regie an der Züricher und der Genfer Oper. Er wurde 1976 zum Intendanten in Toronto ernannt. 1988 wechselte er zur San Francisco Opera über und prägte dieses Haus bis 2001.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen